SV Robern – SV Wagenschwend 0:1

Bitte beachten: Dieser Text wurde auf Basis der dem DFB vorliegenden offiziellen Spieldaten automatisch generiert (Quelle: Fussball.de)

Der SV Wagenschwend trug einen knappen 1:0-Erfolg gegen den SV Robern davon. Begeistern konnte der SV Wagenschwend bei diesem Auftritt jedoch nicht, weshalb der Erfolg am Ende eher als Arbeitssieg zu sehen war. Für das erste Tor sorgte Luca Schmitt. In der neunten Minute traf der Spieler des Gastes ins Schwarze. Daniel Merz musste nach nur 20 Minuten vom Platz, für ihn spielte Sebastian Noe weiter. Die Pausenführung des SV Wagenschwend fiel knapp aus. In der 65. Minute wurde Heiko Throm für Felix Janusch eingewechselt. Zuvor war keine der beiden Mannschaften nach dem Wiederanpfiff besonders in Erscheinung getreten. Schlussendlich pfiff Schiedsrichter Jasmin Rühle das Spiel ab, ohne dass Tore im zweiten Durchgang zu bejubeln waren. Der SV Wagenschwend brachte am Ende einen knappen Dreier unter Dach und Fach.

Durch diese Niederlage fiel der SV Robern in der Tabelle auf Platz sechs zurück.

Der SV Wagenschwend führt das Feld nach diesem Erfolg weiter an. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück der Elf von Daniel Merz. Insgesamt erst sechsmal gelang es dem Gegner, den SV Wagenschwend zu überlisten. Der SV Wagenschwend bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat der SV Wagenschwend elf Siege und zwei Unentschieden auf dem Konto. Nächster Prüfstein für den SV Robern ist auf gegnerischer Anlage der SV 1931 Neckargerach e. V. (Sonntag, 14:30 Uhr). Der SV Wagenschwend misst sich am gleichen Tag mit dem SC Fort. Oberschefflenz.

0:1 Schmitt, Luca (9.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.