FC Lohrbach II – SG Scheidental/Wag II 3:2

Bitte beachten: Dieser Text wurde auf Basis der dem DFB vorliegenden offiziellen Spieldaten am 06.10.2019 um 15:53 Uhr automatisch generiert (Quelle: Fussball.de)

SpG Scheidental/Wagenschwend 2 kehrte vom Auswärtsspiel gegen FC Fortuna Lohrbach 2 mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 2:3. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus.

Für den Führungstreffer von FC Fortuna Lohrbach 2 zeichnete Jonas Zimmermann verantwortlich (18.). Lukas Haaf versenkte den Ball in der 31. Minute im Netz der Heimmannschaft. Michael Steck machte in der 35. Minute das 2:1 von SpG Scheidental/Wagenschwend 2 perfekt. Der Gast bejubelte noch das letzte Erfolgserlebnis, als Georg Mohring für den Ausgleich sorgte (37.). Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Dominik Blum schickte Philipp Sommer aufs Feld. Johann Reiter blieb in der Kabine. Der Treffer zum 3:2 sicherte FC Fortuna Lohrbach 2 nicht nur die Führung – es war auch bereits der zweite von Zimmermann in diesem Spiel (65.). Am Ende verbuchte FC Fortuna Lohrbach 2 gegen SpG Scheidental/Wagenschwend 2 einen Sieg.

Nach dem errungenen Dreier hat FC Fortuna Lohrbach 2 Position neun der Kreisklasse B 1 inne.

Wann findet SpG Scheidental/Wagenschwend 2 die Lösung für die eigene Abwehrmisere? Im Spiel gegen FC Fortuna Lohrbach 2 setzte es eine neuerliche Pleite, womit SpG Scheidental/Wagenschwend 2 im Klassement weiter abrutschte. SpG Scheidental/Wagenschwend 2 schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 15 Gegentore verdauen musste. Das Team von Michael Steck musste sich nun schon viermal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da SpG Scheidental/Wagenschwend 2 insgesamt auch nur einen Sieg und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

FC Fortuna Lohrbach 2 beendete die Serie von vier Spielen ohne Sieg. Als Nächstes steht für FC Fortuna Lohrbach 2 eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (13:15 Uhr) geht es gegen SpG Billigheim 2/Allfeld 2/ Sulzbach 2. SpG Scheidental/Wagenschwend 2 empfängt – ebenfalls am Sonntag – SV Sattelbach 2.

SV Wagenschwend – SV Neckargerach 3:0

mh/bd. Wer hinter dem klaren Ergebnis einen souveränen Sieg des Tabellenführers vermutet, der täuscht sich. Mit dem SV Neckargerach stellte sich ein lange Zeit gleichwertiger Gegner vor, der in der ersten Halbzeit die besseren Chancen und ein Tor verdient gehabt hätte. Besonders Kapitän Hader kam nach schnellen schnörkellosen Angriffen zu gefährlichen Abschlüssen, scheiterte aber an Deter oder verzog knapp. Der SVW hingegen brachte keinen Spielfluss zustande, nutzte aber seine erste Chance in der 18. Minute. Eine Flanke von rechts wurde vom Wind beeinflusst, weshalb Haas den Ball nicht sicher zu fassen bekam, Luca Schmitt setzte in Torjäger-manier nach und lupfte den Ball ins Netz. Ohne wirkliche Höhepunkte ging es in die Pause.
Nach Wiederbeginn bekam der SVW das Spiel in den Griff und Neckargerach konnte nichts mehr zulegen. Das Spiel fand nun überwiegend in der Gästehälfte statt und Haas Strafraum war häufiger Ort des Geschehens. In der 73. wurde Bauer dort von den Beinen geholt, den fälligen Strafstoß nutzte der eingewechselte Noe zum 2:0. Dieser setzte in der 90. Minute auch den Schlusspunkt, als er aus 40 Metern von halblinks draufhielt und der Ball mit dem Wind unhaltbar im Winkel einschlug.

1:0 Schmitt, Luca (19.)
2:0 Noe, Sebastian (73./FE)
3:0 Noe, Sebastian (90.)